home

  
"SC SCHOVEL 76 e.V. Fulda" - erster Eisstockschützenverein von Fulda

Neuigkeiten: 

 

Zielstockmeisterschaften 2015

Willkommen >>

 Bericht zur diesjährigen Zielstockmeisterschaft im Asphaltstockschießen

 

Die diesjährigen Zielstockmeisterschaften fanden am Sonntag früh auf der vereinseigenen Asphaltstockbahn statt.  Es wurde guter, spannender Stocksport gezeigt. Nachdem nach Geschlechtern getrennt worden war, zogen die Aktiven die entsprechenden Startnummern. In drei Gruppen spielten die Vereinsleute den Einzelwettbewerb im Zielstockschießen aus. Dabei mussten stehende Zielstöcke geschossen und angeschoben werden, Spielstöcke in Zielfelder gespielt und der eigene Spielstock an stehenden Zielstöcken abgelenkt und in die Wertung gebracht werden. Am Ende wurden die erspielten Punkte addiert und somit die Gesamtsieger ermittelt. Gleich in der ersten Bahn erspielte sich Dieter Weil in seiner Gruppe einen enormen Vorsprung, den er auf zwei weiteren Bahnen durch starkes Aufspielen verteidigen konnte. Lediglich auf Bahn drei, eigentlich die Bahn mit der leichtesten Aufgabenstellung, zeigte er kleine Schwächen. Seine Mitkonkurrenten nutzten diese Phase aus, sammelten kräftig Punkte und verringerten somit den Vorsprung des führenden Spielers. Am Ende reichten 111 Punkte zu einem überzeugenden Turniersieg vor Manfred Kropp ( 100 Punkte ) und Klaus Nitsch mit 94 Punkten. Die Damenwertung verlief ebenfalls sehr spannend. Nach drei von vier Bahnen lag Judith Krauser vor ihren Mitstreiterinnen in Führung. Im letzten Durchgang konnte Ute Weil durch eine starke Leistung 24 Punkte erspielen und somit die Führende überholen. Somit sicherte sich Ute Weil mit 60 Punkten die diesjährige Meisterschaft im Zielstockschießen. J. Krauser kam mit 53 Punkten auf Platz zwei, dritte Siegerin im Damenwettstreit wurde Ulli Kropp mit 44 Punkten. Nach der Siegerehrung, durchgeführt vom 1. Vorsitzenden, wurde auf der Vereinsanlage für dieses Jahr abgegrillt und gemeinsam gegessen.

 

 
Endstand Herren:         Damen:
1. Dieter Weil                  1. Ute Weil
2. Manfred Kropp             2. Judith Krauser
3. Klaus Nitsch                3. Ulli Kropp
4. Peter Dörfler
5. Max Höhnke
6. Gerhard Funk
7. Dr. Dieter Pohl

Zurück