home

  
"SC SCHOVEL 76 e.V. Fulda" - erster Eisstockschützenverein von Fulda

Neuigkeiten: 

 

Stockturnier beim RSV B├╝blingshausen

Willkommen >>

Früh morgens um 7 Uhr am 28. Juni – einem wunderschönen Sonnentag mit blauem Himmel und angenehmen frischen Temperaturen – fuhren wir – Peter, Manfred und Günter mit unserem Fahrer Max – Michael von Großenlüder nach Büblingshausen. Freudig wurden wir dort von Roland Rink begrüßt und begaben uns auf die Bahn zum Einspielen und vorbereiten auf das Turnier.
Bei 13 Mannschaften lagen 12 Spiele zu 6 Kehren vor uns --- also 72 Kehren und 72 Schüsse für jeden. Im 2. Spiel hatten wir einen Aussetzer --. Nach Meinung von Peter viel zu früh!!!!!!

Im ersten Spiel stand uns sofort der letztjährige Pokalgewinner – der SC Oberhummel – gegenüber. In den ersten beiden Kehren schafften wir, dass wir nur einen „3er“ gegen uns bekamen, aber dann gab es einen „5er,7er,9er und 7er“ gegen uns, so dass wir dieses Spiel mit 34 zu 0 Punkten verloren. Danach hatten wir die Pause nötig!!!!

Auch das 2. Spiel verloren wir gegen die Freunde aus Brotterode mit 20 zu 8, doch im dritten Spiel schafften wir den ersten Punkt ( Unentschieden gegen Spg. Berlin/RSVBübl.). Das nächste Spiel gewannen wir gegen die Mannschaft aus Luxemburg mit 14 zu 12. Dann bekamen wir wieder „die Ohren gesäumt“ von den Stockfreunden aus Binsfeld mit 29 zu 0 !!
Das Spiel gegen Büblingshausen sollte eines unserer „besten“ werden: wir erzielten 2x eine 9 und einen 3er, aber Büblingshausen schaffte auch einen 9er, einen 7er und fünfer >> somit trennten wir uns 21 zu 21!!!
Gegen Mörlenbach (32 zu 0 !!)und Wülfrath (19 zu 5 )verloren wir deutlich, gewannen aber gegen Alzenau wieder mit einem 9er – 22 zu 8 !! und verloren mit diesem Ergebnis gleich darauf gegen TV Mainzlar. Im vorletzten Spiel gewannen wir gegen Lorsbach – wieder mit einem 9er – 19 zu 8 und verloren das letzte Spiel gegen Eintracht Frankfurt deutlich mit 29 zu 3 !!!

Somit belegten wir den 11. Platz mit 8: 16 Punkten. Leider war unsere Stockquote schlechter, denn Lorsbach hatte auch nur 8:16 Punkten.

Bei herrlichem Wetter wurde von allen Akteuren ein hohes „Stehvermögen“ >> =::>>Aufmerksamkeit—richtige Plattenwahl bei zunehmender Sonneneinstrahlung – Erwärmung der Bahn – Konzentration – Umgang mit eigenem Misserfolg beim Schuss –gewinnen wollen—usw. verlangt.

Da wir vier Fuldaer Stockschützen uns nur zu gut kennen, versuchen wir -- jeder für sich—das Beste zu geben in der großen Konkurrenz der sportlich ambitionierten anderen Vereins- Stockschützen. Wir wissen alle – zumindest – was wir können und was wir noch nicht können und jeder analysiert später seine eigene Stockschützenleistung.
Die Binsfelder „Stockfreunde“ haben uns dann bei der Siegerehrung Mut gemacht und unsere Fortschritte gelobt, aber auch getadelt, dass wir keine Spielstruktur hätten oder erkennbar zu sehen sei. Daran sollten wir aber dringlich arbeiten, um im Konzert der Stockschützen erfolgreicher agieren zu können.

Alles in allem war es ein recht ordentliches Turnierergebnis und wir haben den SC Schovel Fulda sportlich gut vertreten und alle haben sich über unsere Teilnahme gefreut.

Sollten wir es schaffen, in unserem Training am Dienstag und auch samstags die Ratschläge der Binsfelder Freunde umzusetzen >>> etwas sportlicher Trainieren, für den Wettkampf den Anschiesser, den 1. Schützen/2. Schützen herausarbeiten und den letzen Spieler benennen um somit eine Spielstruktur zu erarbeiten und aufzustellen >>> dann werden die zukünftigen Ergebnisse „womöglich“ dies wiederspiegeln.

Vielen herzlichen Dank für Euren Einsatz und die gute Mannschaftsgemeinschaft. Das hat mir sehr gefallen und wie sagte doch Peter: „ Schluss, das Spiel/die Kehre is rum, es geht weiter!!!!!“

Manfred

Morgen (Dienstag) wird der preis—KÄSELAIB—gegessen und vernascht!!!!

Mannschaft SC Schovel Fulda :

Peter Dörfler – Max Höhnke – Manfred Kropp – Günter Bezold

Ann-Kathrin Rink ( Schiedsrichter) und Andrea Rink ( Wettbewerbsleiterin)

Zurück