home

  
"SC SCHOVEL 76 e.V. Fulda" - erster Eisstockschützenverein von Fulda

Neuigkeiten: 

 

Hess. Oberliga auf Eis

Willkommen >>

                                                                                                               1.11.2015

 

Oberligameisterschaft – Hessischer Eissport Verband – Abteilung Eisstockschiessen- am 31.10.2015 in der Eissporthall in Frankfurt

 

SC Schovel Fulda erspielt den 4. Platz

 

 

 

Bei der hessischen Oberliga-Meisterschaft qualifizieren sich die ersten beiden Mannschaften für die Teilnahme an der Bundesliga . Der SC Schovel Fulda nahm mit folgender  Mannschaft teil:

Claus-Dieter Weil, Manfred Kropp, Peter Dörfler, Max Höhnke und Daniel Waider. Gespielt wurde gegen die Mannschaften von Eintracht Frankfurt, TG Stockstadt, Eishoppers Bad Nauheim, Alzenau, ESV Maintal-Bischofsheim, MESC Mörlenbach, WSV Lorsbach und TV Mainzlar.

Nach einem missglückten Auftaktspiel gegen Stockstadt , das mit 10-22 Punkten verloren ging, schaffte Fulda im 2. und 3. Spiel die Wende und gewann gegen Bad Nauheim ( 19 -- 13 P.) und Alzenau (27--3 P.) deutlich.

Dafür gingen die Spiele gegen Eintracht Frankfurt ( 5 – 23), die am Ende den 2. Platz belegte  und dem späteren Sieger - MESC Mörlenbach ( 7 – 29 ) verloren . Diese Niederlagen schmerzten nur kurzzeitig, denn schon im Spiel gegen den ESV Maintal-Bischofsheim kam durch eine starke Teamleistung der Erfolg zurück. Mit 23 – 15 Stockpunkten sicherte sich der SC Schovel den 3. Sieg. Auch die letzten beiden Spiele gegen WSV Lorsbach  (20 – 10 P.) und TV Mainzlar ( 19 – 0 P) wurden vom Team mit guten Stockschüssen gewonnen.

Der sportliche Leiter Manfred Kropp fasste zusammen:

„So freuten wir uns alle am Ende über einen hervorragenden 4. Platz – mit 10 – 6  Punkten -- bei dieser Meisterschaft auf Eis. Eine solch gute Platzierung wurde in all den Jahren noch nie erreicht. Die Mannschaft war denn auch etwas überrascht über die tolle Platzierung, weil wir vorher keine Minute auf Eis gespielt hatten. Natürlich freuten wir uns sehr darüber, dass wir nach dieser erfolgreichen Asphaltsaison auch auf Eis erfolgreich spielen und mithalten können. Dieses Team bestach an diesem Tag – auch durch Spielerwechsel – durch seine mannschaftliche Geschlossenheit in den Spielen. Jeder brachte, wenn er gefordert war, seine optimale Leistung“.

 

 

Manfred Kropp

Sportlicher Leiter


 

Zurück