home

  
"SC SCHOVEL 76 e.V. Fulda" - erster Eisstockschützenverein von Fulda

Neuigkeiten: 

 

7. Hess. Meisterschaften auf Sommerbahnen

Willkommen >>

Einer Hess. Meisterschaft unwürdig war die erst zwei Jahre alte Asphaltstockbahn in Oberreifenbach/Schmitten im Taunus. Mit den Unwidrigkeiten hatten die Akteure mehr zu kämpfen als mit der Kälte und dem starken Wind. Fulda, aufgrund personeller Probleme als Spielgemeinschaft mit einem Vertreter aus Stockstadt angetreten, startete sehr schwer in das 13er Turnier. Erst gegen Mittag stellten sich Erfolge ein. So konnte gegen den WSV Lorsbach ( 14:14 ) und den RSV Büblingshausen II. ( 11:11 ) je ein Unentschieden, gegen die Vertretungen aus Nauheim ( 18:8 ) und AESC Alzenau ( 29:3 ) Siege eingefahren werden. Leider konnten die beiden Fuldaer Spieler Peter Dörfler und Klaus Nitsch selten die gewohnt sichere, konstante Leistung abrufen. Dies zeigte sich am Ende beim Gewinn der Kehren; leider wurden nur 29 von 71 Kehren gewonnen. Am Ende des gut organisierten Turniers sprang ein nicht unzufriedener Platz 10 heraus. Spielführer Dieter Weil fasste zusammen: "Hätten wir die zwei knapp abgegebenen Spiele für uns entscheiden können, dann wäre lediglich Platz neun möglich gewesen. So ausgeglichen spielte das Restfeld, bei dem fast jeder gegen jeden gewann." Hess. Meister auf Sommerbahnen wurde RSV Büblingshausen I. vor dem MESC Mörlenbach mit jeweils 22:2 Punkten und Eintracht Frankfurt I. und Eintracht Frankfurt II. mit jeweils 18:6 Punkten. Büblingshausen und Mörlenbach vertreten Hessen auf den Deutschen Meisterschaften.
Für den SC Schovel Fulda waren aktiv Peter Dörfler, Klaus Nitsch und Dieter Weil.

Zurück